Karlsbad


Karlsbad
Kạrls|bad:
Kurort in der Tschechischen Republik (tschech. Karlovy Vary).

* * *

Kạrlsbad,
 
1) tschechisch Karlovy Vary ['karlɔvi 'vari], Stadt und Kurort im Westböhmischen Gebiet, Tschechische Republik, Verwaltungssitz des Bezirkes Karlovy Vary,374 m über dem Meeresspiegel, im Engtal der Tepl, an deren Mündung in die Eger, zwischen Kaiserwald und Duppauer Gebirge, 54 700 Einwohner; Kunstgalerie, Städtisches Museum, Porzellan-, Glasmuseum. Der Ruf Karlsbads als Kurort von europäischem Rang beruht auf der Heilkraft seiner zwölf alkalischen Glaubersalzquellen, die mit Temperaturen zwischen 43 und 72 ºC austreten; Karlsbad wird v. a. bei Erkrankungen von Leber und Galle sowie Magen und Darm aufgesucht. Die Stadt besitzt Porzellanindustrie und ein Glaswerk, das traditionelle Tafelgarnituren und dekorative Glasobjekte produziert. Weltruf erlangte die Oblatenbäckerei, ebenso ist das Karlsbader Salz ein wichtiger Exportartikel der Tschechischen Republik; internationale Filmfestwochen.
 
 
Zu den frühen Bauten gehören das Armenhospital (1531) und das Kurhaus an der alten Wiese (1711). Die Kirche Sankt Maria Magdalena wurde 1733-36 nach Plänen von K. I. Dientzenhofer erbaut (ovaler Grundriss, zweitürmige Westfassade). Zentrum des Kurbetriebs ist die klassizistische Mühlbrunn-Kolonnade (1878 von J. von Zitek).
 
 
Karlsbad, Mitte des 14. Jahrhunderts als »Warmbad« erwähnt, wurde nach Kaiser Karl IV., auf den die Stadtrechtsverleihung von 1370 zurückreicht, benannt. Die wohl schon in römischer Zeit bekannten Heilquellen wurden seit dem frühen 16. Jahrhundert auch zu Trinkkuren genutzt, der planmäßige Ausbau zum Kurort nahm 1711 seinen Anfang.
 
 2) Gemeinde im Landkreis Karlsruhe, Baden-Württemberg, am Rand des nördlichen Schwarzwalds über dem Rheintal, 195-351 m über dem Meeresspiegel, 15 800 Einwohner; Fachschulen für therapeutische Berufe; Elektroindustrie, Rehabilitationskrankenhaus.
 
 
Karlsbad entstand 1971 durch Zusammenschluss von fünf Gemeinden.
 

* * *

Kạrls|bad: Kurort in der Tschechischen Republik (tschech. Karlovy Vary).

Universal-Lexikon. 2012.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Karlsbad — Karlsbad, Stadt in Böhmen, 379 m ü. M., an der Tepl unfern ihrer Mündung in die Eger, in einem engen, romantischen, von bewaldeten Bergen umschlossenen Tal, an den Linien Prag Eger der Buschtěhrader Eisenbahn, Marienbad K. und K.… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Karlsbad — Karlsbad, Stadt im Königreich Böhmen, mit 2600 Ew., liegt in einem engen Thale an der Tepl und ist einer der berühmtesten Badeorte der Welt. Die warmen Quellen sollen durch Zufall entdeckt worden sein, als im Jahre 1358 ein Jagdhund Kaisers Karl… …   Damen Conversations Lexikon

  • Karlsbad — (Kaiser K.), Stadt an der Tepl im Kreise Eger (Böhmen), in engem Thale; Fertigung von Näh , Strick u. Stecknadeln, Gewehren, Messern, Scheren, eingelegten Metallwaaren, Feuerstahlen, Blech, Draht, seinen Tischlerarbeiten etc.; 4000 Ew. Die… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Karlsbad — Karlsbad, der bekannte Kurort in Böhmen, am Einflusse der Tepel in die Eger, in romantischem Thale, hat 5400 E., bürgerliche Industrie, aber seine Haupterwerbsquelle in dem Besuche der Bäder. Die kalten Mineralwasser werden weniger benutzt, um so …   Herders Conversations-Lexikon

  • Karlsbad — Karlsbad, Bezirksstadt im nördl. Böhmen, an der Tepl und Eger, (1900) 14.637 E.; eins der berühmtesten europ. Bäder (1904: 55.000 Badegäste). Unter den warmen, alkalischen Glaubersalzquellen (36 37° C.) der Sprudel, die Kaiser Karl , Franz… …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Karlsbad — [kärls′bät; ] E [ kärlz′bad] Ger. name for KARLOVY VARY …   English World dictionary

  • Karlsbad — Karlovy Vary …   Deutsch Wikipedia

  • Karlsbad — Municipio de Karlsbad Bandera …   Wikipedia Español

  • Karlsbad — Carlsbad Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Carlsbad ou Karlsbad est un nom allemand de localité signifiant le bain ou le spa de Charles. Le terme peut faire référence à : Karlovy Vary …   Wikipédia en Français

  • Karlsbad — Sp Kárlovi Vãrai Ap Karlovy Vary Sp Kárlsbadas Ap Karlsbad vokiškai L Čekijos kr. centras …   Pasaulio vietovardžiai. Internetinė duomenų bazė